SC UNION NETTETAL 1996 E.V.

Navigation

Alte Herren

Union AH – Borussia Oedt AH endete 3:1


Am Samstag den 06.04. hatte man im heimischen Sportpark die Borussia aus Oedt zu Gast.


Das Spiel war von Anfang an sehr ausgeglichen, Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware. So kam es, dass die Führung der Nettetaler aus einer Standardsituation resultierte. Nach einer Ecke in der 17.min kam der Ball am 5 Meter Raum zu dem gut aufgelegten Außen-Verteidiger Wolfgang van de Venn und dieser schob den Ball über die Linie. Die nicht unverdiente Führung der Hausherren.


Das Spiel plätscherte danach so dahin, beide Mannschaften fielen durch viele leichte Abspielfehler auf.

Nach einem Konter über Uwe Peters kam der Ball am rechten Sechzehner Eck zu Harry Offermanns, dieser ließ seinen Gegenspieler stehen und zirkelte den Ball unhaltbar in den linken Winkel. Mit dem Halbzeitpfiff gelang den Gästen aus Oedt nach einer Ecke, der Anschlusstreffer.


Mit 2:1 ging es in die Halbzeitpause.


Nach dem Wechsel wurde das Spiel der Hausherren besser, der Ball lief einige Male gut durch die eigenen Reihen.

Oedt kam nur noch selten vor das Gehäuse von Keeper Holger Gotzes. Die Gäste erzielten Mitte der zweiten Hälfte das 2:2, dies wurde aber vom guten Schiedsrichter nicht anerkannt, da der Ball vorher die Torauslinie überschritten hatte.

Auf der Gegenseite scheiterte Union einige Male, vor allem durch den eingewechselten Jörg "Wilbo" Wilken, am starken Schlussmann der Gäste.
Kurz vor Schluss gelang diesem aber noch das verdiente Tor. Nach einem langen Ball schob Wilken den Ball mit Hilfe des gegnerischen Abwehrspielers über den Keeper hinweg.


Dies war auch der Endstand.


Fazit: Union tat sich schwer, war aber dennoch der verdiente Sieger und hatte die bessere Spielanlage und die klareren Torchancen!


Aufstellung:
Gotzes - Müller, Hannes, Bunke, van de Venn -  Eruz, Mehring, Niethen, Peters - Przybyla, Offermanns


Bank: Wilken, Emre, S.Holz, "Pana", Reisch

Aldekerk-Union AH 4:1


Am Samstag war man zu Gast in Kerken, bei der Mannschaft von Aldekerk. Nur 11 Spieler standen Trainer Harald "Harry" Offermanns zur Verfügung. Das Spel begann turbulent, Aldekerk machte von Beginn an Druck und so landete der Ball beim ersten Angriff schon im Tor der Nettetaler, die in neuformierter Abwehr aufliefen.


Ehe man sich versah, stand es 5 min später schon 0:2 aus Sicht der Gäste. Durch 2 individuelle Fehler ging Aldekerk in den nächsten Minuten auf 4:0 davon. Union schüttelte sich und stellte um. Holger Hannes ging vom Sturm in die Abwehr, Uwe Peters schob eine Position nach vorne und verstärkte die Defensive im Mittelfeld. Das zahlte sich aus.


Union kam jetzt häufiger in die Nähe des gegnerischen Tores und konnte das Spiel offener gestalten. Nach schönem Zuspiel von Marek Przybyla hob Neuzugang "Emre" den Ball über den Keeper hinweg, doch die Schiedsrichterin entschied sehr zum Unmut der Gästefans(die zahlreich mitgereist waren) auf Abseits. Nach dem Wechsel war es ein offenes Spiel.


Die Abwehr um Torhüter Holger Gotzes konnte mit Glück und Geschick einen weiteren Treffer der Hausherren verhindern. Vorne gab es die eine oder andere Konterchance, die in Überzahl Situationen besser hätte ausgespielt werden müssen. Union gelang aber noch der Anschlusstreffer. Einen direkten Freistoss aus 20 Metern verwandelte Uwe Peters. Die Gäste hatten in der Schlussphase noch einmal Glück, als ein Aldekerker freihstehend aus 5 Metern den Ball nicht unterbringen konnte. Tugay Calli rettete auf der Linie.


Fazit: Man verschlief die Anfangsphase vollkommen und geriet durch individuelle Fehler schnell auf die Verliererstrasse. Danach konnte man den Rückstand gegen einen starken Gegner nicht mehr aufholen. 60 Minuten war es, dank einer guten kämpferischen Leistung und Steigerung, ein ein ausgeglichenes Spiel.

ASV Süchteln-Union Alte Herren 3:4


Am Samstag traf man auswärts im ersten Spiel der Saison auf die Mannschaft der Alten Herren des ASV Süchteln. Union begann stark und ließ Ball und Gegner auf dem gut bespielbaren Kunstrasen laufen. Klare Torchancen wurden durch Werner Göttgens, Mustapha Tairi und der Brachter Leihgabe Mario Niethen vergeben.


Dies sollte sich rächen. Nach einem Missverständnis zwischen dem guten Keeper Hubert Wagemanns und Abwehrchef Frank Pferdehirt nutzten die Hausherren die erste gute Chance zum schmeichelhaften 1:0. Dies war auch der Halbzeitstand. Taktikfuchs Manfred Holz stellte seine Mannschaft zur zweiten Halbzeit um. Marek Przybyla und Trainersohn Sascha Holz verstärkten die Offensive, Thomas Reisch das Abwehrzentrum. Union ließ wie zu Beginn der ersten Hälfte wieder den Ball gut zirkulieren. Diesmal klappte aber auch das Tore schießen. Marek Przybyla fasste sich aus 25 m ein Herz und der Ball schlug unten links ein. Die Gäste blieben dran und erhöhten durch den agilen Jörg Wilken kurz darauf auf 2:1.


Nach einem schönen Spielzug brauchte der gut aufgelegte Mario Niethen den Ball nur noch aus 5m über die Linie zu schieben. Das verdiente 3:1 für Union. ASV Süchtel fand zur dieser Phase nicht statt, die Union Abwehr stand sicher. Wiederum Przybyla gelang kurz darauf der nächste Treffer für die Nettetaler, somit hieß es 4:1. Durch das Gefühl des sicheren Sieges zog sich Union etwas zurück und der ASV kam in den Schlussminuten zu einigen Standardsituationen. Eine Ecke wurde durch den Gastgeber kurz vor Schluss durch einen schönen Kopfball genutzt.


Mit dem Schlusspfiff gelang Süchteln noch das 3:4, wieder nach einer Ecke der Hausherren. Fazit: Ein verdienter Sieg des S.C. Union Nettetal, der die bessere Spielanlage hatte und auch mehr Torchancen kreierte.


Aufstellung: Wagemanns - Müller, Pferdehirt, Bunke, van den Venn-Göttgens, Mehring, Peters, Tairi- Niethen, Wilken. - Eingewechselt: Reisch, Przybyla, Holz

SC Union Nettetal Alte Herren Abteilung – Neujahrsfeier 2019


Am 12. Januar feierte die Altherren-Abteilung des SC Union Nettetal mit Mitgliedern und Freunden seine diesjährige Neujahrsfeier im Jägerhof in Lobberich. 85 Gäste folgten der Einladung. Sichtlich erfreut über die gute Resonanz war der erste Vorsitzende, Lars Wilbers, der alle herzlich begrüßte und das Abendprogramm moderierte.

Das Team vom Jägerhof glänzte mit der Zubereitung eines kalten und warmen Buffets und erntete viel Lob. Nach dem Abendessen ging es sportlich weiter. Es folgten Ehrungen verdienter Mitglieder. Für 700 Spiele für die Alten Herren wurde Harald Offermanns ausgezeichnet. Eine weitere Ehrung erhielt Mostapha Tairi für über 400 Spieleinsätze. Zum Spieler des Jahres wurde Thomas „Stöppi“ Müller gekürt, der sowohl auf dem Platz als auch im Vergnügungsausschuß ein Vorbild für alle ist.

Anschließend sorget DJ Bernd für tolle Stimmung auf der Tanzfläche, sodass bis tief in die Nacht gefeiert und getanzt wurde. Am Ende waren sich alle einig, ein tolle Fest!
 
 
 
                                                                                                     Von links Harald Offermanns, Manfred Holz (Sportliche Leitung) & Lars Wilbers (Präsident)
 
 
                                                                                          Thomas Müller links

SC Union Nettetal Alte Herren – Bericht von der Jahreshauptversammlung 06. Januar 2019


Zur Jahreshauptversammlung der Alten Herren des SC Union Nettetal im Vereinsheim am Sportplatz in Breyell konnte Präsident Lars Wilbers knapp 30 Mitglieder begrüßen. Man stieg nach dem Verlesen des Protokolls und des Kassenberichtes recht zügig in die Tagesordnung ein.


Bei den Wahlen wurden Lars Wilbers (1.Vorsitzender) und Christoph Kamps (1.Kassierer) wiedergewählt.


Etwas Statistik, die Alten Herren machten in 2018 - 17 Spiele, gewannen 8, spielten 2x Unentschieden und verloren 7. Hinzu kamen 2 Turniere, die weniger erfolgreich gestaltet wurden. Die meisten Tore schossen im Jahr 2018 Marek Przybyla (14 Treffer) und Uwe Stangenberg mit 10 Treffern.


Außerdem haben die Alten Herren wie in den letzten Jahren das traditionelle „Alt-gegen-Jung“-Spiel mit Grillabend ausgerichtet, das regelmäßig zum „Teambuilding“ und besseren Kennenlernen im Verein beiträgt. Ein spielerisches Highlight war das Abschiedsspiel von Richard Schmitz gegen Bracht, Endergebnis 6-2 natürlich mit einem Treffer von Richard Schmitz, der mit 539 Spielen für die Alten Herren in der ewigen Tabelle unter den TOP 15 Spielern in die Geschichte eingeht.

 

FC Dülken-Union Alte Herren endet 2-5


Bei schönem Fussballwetter reisten die Alten Herren von Union am Samstag zum Auswärtsspiel nach Dülken. Da die Gästemannschaft nur 10 Mann aufbieten konnten, spielte man 10 gegen 10.


Union nahm von Anfang an das Heft in die Hand und erspielte sich erste Chancen. Das 1:0 fiel nach einer schönen Kombination über rechts, der Ball kam zu Harry Offermanns, der den Ball von der Strafraumgrenze mit dem Aussenriss ins linke Eck schlenzte. Der Ausgleich kam aber postwendend. Union bekam hinten den Ball nicht weg und der Stürmer der Hausherren drosch den Ball aus 20 Meter in den Winkel. Keine Chance für den gut aufgelegten Hubert Wagemanns.


Die Gäste liessen sich davon aber nicht beeindrucken. Jörg "Wilbo" Wilken hatte Pech mit einem Schuss ans Lattenkreuz. Der nächste Angriff saß. Wieder kam der Ball über rechts in den Dülkener Strafraum, Jürgen Mertens stand goldrichtig am 5er der Dülkener. 2:1 für Union!


Danach ließ Union das Spiel etwas schleifen, so kamen die Hausherren zu schnellen Konterangriffen.


Einen davon nutzte der Aussenstürmer zum 2:2 Halbzeitstand.


Union stellte um. Ralf Stollenwerk ging vom Sturm in die Abwehr, Thomas Reisch und Uwe Peters gingen jeweils eine Position nach vorne. Ein gelungener Schachzug des Trainerteams. Union bestimmte nach dem Pausentee die Partie. Es rollte Angriff um Angriff auf das Dülkener Gehäuse.


In der 60. Minute legte Offermanns auf Peters zurück, dieser beförderte das Leder aus 14 Metern rechts oben in die Maschen. Die Gäste legten nach und wolten die Entscheidung. Nach einem Traumpass von Michael Ortz lief Uwe Peters in die Schnittstelle der Abwehr und ließ den Keeper mit einem Heber keine Chance. Nun ließen die Nettetaler Ball und Gegner laufen. Zum zweiten Mal setzte Wilken das Leder an die Latte. Den Schlusspunkt setzte Ralf Stollenwerk. Vom Strafraumeck schlenzte er die Kugel rechts unten ins Eck. 2:5, der Endstand.


Fazit: Ein, aufgrund der zweiten Hälfte, hochverdienter Sieg für Union.